Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Maßnahmen zur Energieeinsparung in Gratwein-Straßengel

zur Übersicht

Angesichts der aktuellen Energiesituation versucht auch die Marktgemeinde Gratwein-Straßengel Einsparungspotentiale zu lokalisieren und realisieren.


Langfristig wird die Nutzung der Dachflächen für Photovoltaikanlagen und damit verbunden die Bildung von Energiegemeinschaften forciert. Außerdem soll die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Licht vervollständigt werden.

Kurzfristig werden nachfolgende Maßnahmen sofort umgesetzt:

  • Soweit technisch möglich wird die Straßenbeleuchtung auf 70% gedimmt, um die Sicherheit weiter zu gewährleisten und den Stromverbrauch zu senken.
  • Die Beleuchtung der öffentlichen Gebäude wird zeitlich bis maximal 22:00 Uhr eingeschränkt.
  • Für alle vier Ortsteile wird heuer auf die klassische Weihnachtsbeleuchtung verzichtet. In jedem Ortsteil wird es einen beleuchteten Weihnachtsbaum geben, damit auch heuer Vorweihnachtsstimmung aufkommt.
  • Zusätzlich werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – egal, ob in den Schulen, Kindergärten, im Amt oder auf den Wirtschaftshöfen entsprechend sensibilisiert und geschult, Energie sparsam und effizient zu nutzen. Hier gibt es unter anderem Wettbewerbe (z.B. 50/50 Energiesparprojekt), die zum Energiesparen anregen.

Mit diesen „kleinen“ Maßnahmen, der Bewusstseinsbildung und den langfristigen Projekten, sollte eine nachhaltige Reduktion des Energieverbrauches in der Marktgemeinde gelingen.