Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Präsentation der Sondermarke Kirche Straßengel durch die Österr. Post AG

zur Übersicht

DATUM: Freitag, 24.06.2022

Ersttag der Sondermarke „Wallfahrtskirche Maria Strassengel“ am 24. Juni 2022, Sonderpostamt und Briefmarkenschau im Prälatenhaus von 11 bis 17 Uhr

Eine der bedeutendsten sakralen Bauten der Hochgotik Österreichs ist Anlass für das Erscheinen einer weiteren Sondermarke in der Serie Kirchen: Die um die Mitte des 13. Jahrhunderts errichtete Wallfahrtskirche Maria Strassengel, weithin sichtbar auf einem in das Gratweiner Becken vorspringenden Hügel zwischen den Orten Judendorf und Strassengel. Die Ursprünge der Wallfahrt sind bereits Mitte des 12. Jahrhunderts, nachdem Markgraf Otakar III. im Jahr 1157 dem Kloster Rein ein Marienbild von der „heiligen Wallfahrt aus Palästina“ schenkte, sowie in der Auffindung eines Wurzelkruzifixes 1255 auf einer Tanne nahe der Kapelle zu finden. Stiftungen der frühen Habsburger bis hin zu Kaiser Friedrich III. und reicher Bürger ermöglichten einen hochgotischen Sakralbau, der ob seiner zahlreichen baulichen Parallelen zum Wiener Stephansdom auch „Steirischer Steffl“ genannt wird.

Der österreichische Philatelistenverein St. Gabriel nimmt den Ersttag dieser Sondermarke zum Anlass, am 24. Juni 2022, von 11 bis 17 Uhr im rückseitig der Wallfahrtskirche gelegenen Prälatenhaus - das spätgotische Bausubstanz aufweist und ansonsten nicht zugänglich ist (privat) – in Zusammenarbeit mit dem ABSV Gratkorn ein Sonderpostamt und eine Briefmarkenschau einzurichten.

Um 15 Uhr ist eine Führung um/in der Wallfahrtskirche vorgesehen; um 16 Uhr folgt dort die Präsentation der Sondermarke

Die Sondermarke wurde von Kirsten Lubach nach einem von ihr angefertigten Aquarell gestaltet und zeigt den gotischen Hauptchor mit Turm sowie rechts unten das Tympanon-Relief des Westportals mit der Verkündigung an Maria.

Es erscheinen zwei Sonderstempel von Kirsten Lubach, der erste Sonderstempel anlässlich des Ersttages zeigt die Südansicht der Wallfahrtskirche und oben das Tympanon-Relief „Beweinung Christi“ vom Südportal. Der zweite Sonderstempel zeigt anlässlich des Jubiläums „50 Jahre - Erzengel Gabriel – Patron der Post und Philatelie“ das Relief „Verkündigung an Maria“ des Westportals und Papst Paul VI., der den Erzengel Gabriel am 9. Dezember 1972 zum Patron der Post und Philatelie erhoben hat.