Abfallwirtschaft

Aufgrund der Größe der Gemeinde gibt es für einzelne Gebiete eigene Mülltermine. Die Behälter und Sammelsäcke (Restmüll, Biomüll, Altpapier) sind am Abfuhrtag bis spätestens 06:00 Uhr zur Entleerung bereitzustellen.


Müllabfuhrkalender

Seite /
Seite /
Seite /
Seite /

Informationen zum Müllkalender

Seite /
Seite /

Müllgebühren

Teil 1 – Grundgebühr

Gebühr inkl. Steuern pro Jahr: 73,22 € je Nutzungseinheit
Die Vorschreibung erfolgt quartalsweise (4-mal pro Jahr).

Teil 2 – variable Gebühren

Restmüll
Gebühr inkl. Steuern pro Entleerung

Die Vorschreibung der Restmüllentleerungen erfolgt mittels Endabrechnung im ersten Quartal jeden Jahres. Quartalsweise wird ein Akonto-Betrag vorgeschrieben, welche sich aus der Endabrechnung ergibt. (lt. GR-Beschluss v. 27.06.2019)

Sack (60 Liter)

4,27 €

120 Liter Behälter

9,15 €

240 Liter Behälter

18,30 €

1.100 Liter Behälter

98,16 €

Biomüll
Gebühr inkl. Steuern (39,5 Entleerungen) pro Jahr
Die Vorschreibung erfolgt quartalsweise (4-mal pro Jahr).

120 Liter Behälter

183,03 €

240 Liter Behälter

268,43 €

Grünschnitt

Kostenpflichtige Entsorgungsmöglichkeiten, jedoch NUR für Baum- und Strauchschnitt: 

• Hänger mit 3m³: € 20,00 inkl. USt.

• Hänger mit 12m³: € 50,00 inkl. USt.

Der Kostenbeitrag wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben.

Hausabholung mittels Kranwagen:

Kostenbeitrag von € 10,00 inkl. MWSt. wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben. 

Die Gemeinde darf die Kosten nicht aufteilen – eine eventuelle nachbarschaftliche Kostenaufteilung muss privat erfolgen.



Grat2 Recyclingzentrum

Gewerbepark 10 in 8111 Gratwein-Straßengel

Mit 2. Jänner 2024 hat für die Marktgemeinden Gratwein-Straßengel und Gratkorn eine neue Ära der effizienten Abfalltrennung unter der Führung des Abfallwirtschaftsverbandes Graz-Umgebung begonnen!

Öffnungszeiten

Dienstag        13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch       08:00 - 12:00 Uhr
                          13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag   08:00 - 12:00 Uhr
                           13:00 - 18:00 Uhr
Freitag            08:00 - 12:00 Uhr
                          13:00 - 18:00 Uhr
Samstag         08:00 - 12:00 Uhr

WICHTIG: Letzte Einfahrt jeweils 10 Minuten vor Betriebsende!

Schließzeiten

Achtung: Es kann außerplanmäßige Schließtage geben. Diese werden rechtzeitig auf der Gemeindewebsite bzw. per Aushang bekanntgegeben.

Kontakt
Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung
Tel. 0664 5349150
E-mail: awv.graz-umgebung@abfallwirtschaft.steiermark.at

Seite /

Hausabholung: Für jene Bürger*innen, die die Abfälle nicht selbst in das Recyclingzentrum bringen können, wird von der Firma Zuser Ressourcenmanagement GmbH eine Hausabholung angeboten. Nach telefonischer Vereinbarung, werden die Abfälle mittels eines Ladebord-LKW abgeholt. Kosten dafür: 60,00 € pro Stunde; zusätzlich 35,00 € pro Stunde, wenn Hilfspersonal benötigt wird (Preise exklusive MwSt). Kontaktaufnahme unter: 03127 2191.

Restmüll oder Sperrmüll: Das ist hier die Frage!

Restmüll wird im Recyclingzentrum NICHT angenommen. Restmüll ist eine Mischung von ungefährlichen Abfällen, die in der Restmülltonne oder im Restmüllsack Platz haben. Dafür stehen den Bürger*innen die Behälter oder Säcke beim Haushalt zur Verfügung. Sollte einmal eine größere Menge an Restmüll anfallen, können am Gemeindeamt zusätzliche Restmüllsäcke gekauft werden, die beim nächsten Abfuhrtermin zur Abholung bereitgestellt werden können.

Nicht zum Restmüll gehören Altpapier, Verpackungen (aus Glas, Metall, Karton, Kunst- und Verbundstoffen) Bioabfall und alle Abfallarten, die im Ressourcenpark getrennt gesammelt werden wie Altholz, Alteisen, Elektroaltgeräte, Batterien, Silofolien, Problemstoffe und Sperrmüll.

Restmüllbeispiele: nicht mehr tragbare Kleidung, Schuhe und Stiefel, kaputte Taschen, Pölster, Blumenkisterl, Kinderspielzeug (ohne Batterien!), Gartenzwerge, Fahrradschläuche, Videokassetten, zerbrochenes Geschirr, kaputte Trinkgläser, Netze von Silofolien, Glühbirnen, Katzenstreu, Staubsaugerbeutel, Hygieneartikel, Taschentücher, usw.

Sperrmüll ist in seiner Zusammensetzung gleich wie Restmüll - hat aber in der Restmülltonne oder dem Restmüllsack keinen Platz. Der Unterschied liegt also, wie der Name schon sagt, in der „Sperrigkeit“. Ausschließlich die Größe, nicht die Menge des Abfalls macht hier den Unterschied! Auch 5 Säcke voller Restmüll bleiben Restmüll und sind als solcher zu entsorgen. Die Säcke dürfen nicht in die Altstoffsammelzentren gebracht werden.

Grundregel: Jeder Abfall der in Ihren Restmüllsack oder Ihre Restmülltonne passt und nicht oben genannten anderen Abfallarten zuzurechnen ist, ist als Restmüll zu entsorgen.

Sperrmüllbeispiele: Bodenbeläge, große Teppiche, Jalousien, Gartenmöbel, Sonnenschirme, Autositze, Matratzen, Schi, Vorhangstangen, Polstermöbel, usw.


Bürgerservicekarte:Jeder Haushalt erhält eine Bürgerservicekarte mit einem dem Haushalt zugeordneten Barcode. Sollten Sie eine neue Bürgerservicekarte brauchen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde (Amina Garibovic, BSc).


Baum-, Strauch- und Grünschnitt

Wie und wo kann ich meinen Baum-, Strauch- und Grünschnitt entsorgen?

Kostenlose Entsorgungsmöglichkeit:

Sammelstelle Gratwein (Gratwein-Au, Gelände 200 m nördlich von Murfeldstraße 81 in 8112 Gratwein-Straßengel)

Öffnungszeiten:
Dienstag: 13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 08:00 - 12:00 Uhr

Kostenpflichtige Entsorgungsmöglichkeiten (Der Hänger kann jedoch NUR für Baum- und Strauchschnitt angefordert werden.)
Fordern Sie unter der Telefonnummer 03124 51300-306 oder -307 einen Hänger an. Halten Sie zur Anmeldung bitte Ihre Bürgerservicekarte bereit, da die Angabe der Bürgerservicekartennummer unbedingt notwendig ist.
• Hänger mit 3 m³: 20,00 € inkl. USt.
• Hänger mit 12 m³: 50,00 € inkl. USt.
Der Kostenbeitrag wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben.

Hausabholung mittels Kranwagen: nächster Termin 11.3 - 22.3.2024 (Anmeldeschluss 6.3.2024)
-
Wir bitten Sie das Schnittgut so bereit zu legen, dass dieses ohne Hindernisse für den Greifarm des LKW erreichbar ist. Achten Sie bitte auch auf Oberleitungen!
Der Kostenbeitrag von 10,00 € inkl. MWSt. wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben.
- Die Gemeinde darf die Kosten nicht aufteilen – eine eventuelle nachbarschaftliche Kostenaufteilung muss privat erfolgen.


Mülltrenntipps

Seite /